Kenya Chania Estate von Tres Cabezas

21. September 2015 | Von | Kategorie: Guter Kaffee! Aber woher?

Kenya Chania Estate Tres Cabezas front Bei meiner Suche nach gutem Kaffee, war mir diesmal die Berliner Rösterei Tres Cabezas aufgefallen. Deren Webseite, mit Berichten vom Besuch eines Cup of Excellence in Ruanda, die Beschreibung eines neuen Kaffees aus Panama, sowie der Veranstaltungen zum Berlin Coffee Festival weckten große Erwartungen.

Die Lieferung kam prompt an und beeindruckte schon mit den Verpackungsdetails. Es gab ein vom Röster handschriftlich abgezeichnetes Röstdatum! Die Rückseite war fast komplett mit Informationen über das Chania Estate in Kenya bedeckt. Von all meinen Tests bisher, ist dies die informativste Verpackung gewesen.

Verpackung

  • Eine mit Zipper wiederverschließbare Verbundstofftüte (außen braunes Papier, innen Beschichtung) ohne Aromaventil
  • Auf der Vorder- und Rückseite sind klare Plastikfolien mit den Informationen in schwarzer Schrift aufgeklebt

Weitere Daten

  • Herkunft: Kenya, Central Province, Kiambu County, Ort: Thika, Farm: Chania Estate, Besitzer: A.I.R. Harries and Son Ltd, Manager: Boyce HarriesKenya Chania Estate Tres Cabezas back
  • Sorte: Arabica
  • Varietäten: French Mission (Hierbei handelt es sich um die lokale Bezeichnung für Varietät Bourbon, die von französischen Missionaren um 1897 in Ost-Afrika eingeführt wurde), K7 (eine French Mission Varietät, die auf dem Legelet Estate in Kenya gezüchtet wurde), SL14 + SL28 (hierbei handelt es sich um von Scott Labs (heute „National Agricultural Research Laboratories (NARL)) in Kenya entwickelte Vareitäten. SL28 ist eine Varietät aus Nord Tansania die 1931 gezüchtet wurde und für Cassis Aroma und feine Säure steht)
  • Klassifikation: SHB (Anbei >1525m ü.N.)
  • Beschreibung der Region auf der Website und auf der Packungsrückseite: Seit 1920 betreibt die Familie Harris das Chania Estate. Es befindert sich in der County Kiambu, die sich durch dunkelrote Vulkanerde und einem warmen, feuchten Klima ideal für den Kaffeeanbau eignet.
  • Aufbereitung: nass (fully washed und sundried)
  • Röstung: Medium
  • Stärke: keine Angabe
  • Empfohlene Zubereitungsart: keine Angabe

Zertifizierung

Frische

  • Die Lieferung war in weniger als einer Woche nach Röstdatum bei mir J

Sensorik:

  • Fruchtig mit einem Hauch von Pfirsich und Kirschen, leichte Grapefruit- und Schokoladennoten im Abgang.

Kaufen

  • Leider heute nicht mehr online bei Tres Cabezas verfügbar
  • Es gibt aber noch eine Espresso-Röstung vom gleichen Estate und mit fast gleichen Varietäten.

 Fazit:

  • Der Kenya „Chania Estate“ von Tres Cabezas ist ein geschmacklich guter, interessanter Kaffee. Die Verpackung und die Informationen über die Herkunft und den Kaffee sind vorbildlich. Er war frisch geröstet, hatte ein Röstdatum und schmeckte auch so.
  • Was würde ich anders machen?:
    • Einen Lieferanten in Kenya mit gleicher Qualität suchen, der Bio- und FairTrade-Zertifiziert ist.
    • Überprüfen, wie sich die gleiche Informationsvielfalt und Frische-Versiegelung mit einer recyclebaren Verpackung realisieren ließe.
Teilen:

Anzeige

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar